Die richtigen Gartenmöbel finden

By | November 4, 2016

Die meisten Menschen lassen sich gerne auf der Terrasse die Sonne ins Gesicht scheinen und genießen auf gemütlichen Gartenmöbeln die Vorteile eines eigenen Gartens. Gartenmöbel gehören mittlerweile zu jedem Garten dazu, deswegen gibt es sie in zahlreichen Materialkombinationen und Möbelformen.

Aktuelle Trends

Wer sich für neue Gartenmöbel entscheiden will, der muss sich erstmal einen Überblick verschaffen, denn die Möglichkeiten sind vielzählig. Hochwertige Gartenmöbel machen Ihren Besitzern oft viele Jahre lang Freude, deswegen sollte die Investition wohl überlegt sein. In letzter Zeit sind besonders sogenannte Loungemöbel beliebt. Diese eigenen sich nicht unbedingt für das Familientreffen zum Grillen, sondern sind eher für einen gemütlichen Abend zu zweit mit einem Gläschen Wein gedacht. Insgesamt möchten die meisten Gartenbesitzer mit den passenden Möbeln einen modernen Akzent setzen, Farbtöne wie helle und dunkle Naturfarben in Kombination mit einfarbigen Sitzteilen oder Polstern in kräftigem grün, orange oder rot entsprechen dem Zeitgeist. Dabei sind Materialien wie das wetterbeständige Teakholz und Edelstahl stark im Kommen, aber auch wetterfester Kunststoff ist immer noch beliebt bei Gartenmöbeln. Eine sehr schöne und günstige Alternative ist auch der Bau von individuellen Tischen. Ein Anbieter mit sehr gutem und hochwertigem Sortiment ist dabei http://www.durante.de . Hier findet man zahlreiche Produkte um sich seinen ganz persönlichen Tisch zu fertigen.

Wie für die richtigen Gartenmöbel entscheiden?

Bei der Vielzahl an Modellen können Sie schon mal den Überblick verlieren, deswegen sollten Sie sich vor dem Kauf bewusst machen, was Ihre persönlichen Bedürfnisse und Anforderungen an die Gartenmöbel sind.

  • Ein wichtiges Kriterium ist die Größe Ihrer Terrasse. Am besten nutzen Sie einen Grundriss Ihrer Terrasse, um die künftigen Gartenmöbel einzuplanen, denn so können Sie erkennen, ob der Platz für die Gartenmöbel Ihrer Träume überhaupt ausreichend ist. Verfügen Sie insgesamt nur über wenig Platz, dann wirken beispielsweise opulente Lounge-Sessel schnell überdimensioniert und stören das Gesamtbild. Berücksichtigen Sie bei der Planung auch, dass noch genügend Platz vorhanden ist für Blumenkübel, Grill, Sonnenliege und anderes Terrassenmobiliar, ansonsten wird es schnell ungemütlich. Beim Tisch können Sie am besten Platz einsparen: Anstatt auf einen richtigen Esstisch zurückzugreifen gibt es auch die Möglichkeit klappbare Tische oder kleine Beistelltische zu nutzen, die das Gesamtbild abrunden und etwas Stellfläche für Gläser oder ähnliches bieten.
  • Berücksichtigen Sie den Stil Ihres Gartens! Bei der Auswahl der Gartenmöbel sollten Sie unbedingt darauf achten, dass diese auch in die Umgebung passen: Eckige Möbel aus Edelstahl passen beispielsweise nicht besonders gut in einen romantischen Rosengarten. Generell ist eine klassische Sitzgruppe aus Holz immer eine gute Wahl, denn diese passt je nach Design zu fast allen Gärten. Wenn Sie im Fachhandel nichts finden, was Ihren Vorstellungen entspricht, gibt es immer noch die Möglichkeit selbst kreativ zu werden und sich beispielsweise einen Gartentisch ganz nach Ihren individuellen Wünschen im Internet zusammenzustellen.
  • Beim Kauf Ihrer Gartenmöbel sollten Sie außerdem auf das Gewicht achten. Gerade ältere Menschen, die körperlich etwas eingeschränkt sind, haben Probleme schwere Gartenmöbel von A nach B zu bewegen. Allgemein bedeutet es aber für jeden Menschen, egal welchen Alters, eine Erleichterung im täglichen Umgang mit den Gartenmöbeln, wenn diese ein angenehmes Gewicht aufweisen. Sie können Ihre Gartenmöbel schonen, wenn Sie diese über den Winter überdacht lagern und Sie erst im nächsten Frühjahr wieder aufbauen. Dazu ist es nicht nur praktisch, wenn Ihre Gartenmöbel leicht sind, für ein angenehmes Lagern ist außerdem entscheidend, ob sich die Möbel stapeln lassen.